Startseite Behandlungsmethoden Aktuelles Wir über uns Kontakt Impressum
             
Öffnungszeiten:
Mo - Mi 08:00 - 20:00 Uhr
Do + Fr 08:00 - 18:00 Uhr
      Schönheit    
             
   

Gerade, strahlend weiße Zähne und schönes, ausgewogenes Zahnfleisch – nicht jeder ist damit von Natur aus gesegnet. Aber es gibt eine Menge kleiner Tricks, mit denen man der Natur ein wenig auf die Sprünge helfen kann.

Veneers, das sind hauchdünne, keramische Schalen, die vor die eigenen Zähne geklebt werden. Mit ihnen kann man Zahnfehlstellungen und die Farbe korrigieren. Diese Methode ist viel schonender als die Überkronung von Zähnen. Meistens muss dazu nur sehr wenig vom Zahnschmelz der betreffenden Zähne entfernt werden, häufig kommt man auch ganz ohne Beschleifen aus.

Die Alternative zu Veneers ist das sogenannte Bonding mit Komposit-Material. Auch hiermit kann man kleine Zahnfehlstellungen korrigieren und auch Farbfehler wie helle oder dunkle Flecken schonend abdecken.

Kosmetische Zahnfleischkorrekturen: Schönheit bedeutet auch Ausgewogenheit. Zuviel Zahnfleisch kann genauso störend wirken wie zuwenig.

Mit mikrochirugischen Verfahren lässt sich vieles zu einem positiven Äußeren verändern:
.
 

Zuviel Zahnfleisch: sog. Zahnfleischlächeln („gummy smile“), die Zähne wirken im Verhältnis viel zu klein, man sieht zuviel „Rot“ beim Lächeln.

Zuwenig Zahnfleisch: unschön freiliegende Zahnhälse (Rezessionen), fehlende Zahnfleischpapillen („schwarze Dreiecke“), dunkel erscheinende Dellen, wo Knochen bzw. Weichgewebe fehlen